Wandern im Frühling bei den ersten Krokusblumen in den Wiesen und Feldern.
Frühjahreswanderung mit den ersten Krokusblumen im Lechtal.
Wandern im Frühling und die Blumenpracht im Lechtal genießen.
Bunte Vielfalt auf den Wiesen und Feldern im Naturpark Lechtal.
Frühlingserwachen und die ersten Margeriten wachsen auf den Feldern im Naturpark-Lechtal.
Frühling im Lechtal mit der Dorfstube in Holzgau genießen.

Frauenschuh

Die Frauenschuh-Blütezeit im Frühjahr im Lechtal!

Einzigartig und schön ist die Frauenschuhblüte im Lechtal

Der Naturpark-Tiroler-Lech zeichnet sich durch eine besonders artenreiche Orchideen-Flora aus.

Wenn Sie in den weiten Auwäldern und an Berghängen im einzigartigen Naturpark-Lechtal unterwegs sind, entdecken Sie viele verschiedene Orchideenarten.

Nach den Eiszeiten in Europa breiteten sich viele Pflanzenarten auf diesen Kiesflächen entlang des Lechs in Richtung Alpen oder Jura aus.

Die Flusslandschaft des Lechs im Naturpark Lechtal hat wie keine andere Flusslandschaft in den Nordalpen eine zentrale Bedeutung. Sie ist maßgeblich eine prägende Natureinrichtung für die Wander- und Ausbreitungslinie (Florenbrücke) der Pflanzenwelt zwischen Alpen und Jura.

 

Der einzigartige Wildfluss-Lech dient hierbei als Verbreitungsachse dieser wunderbaren Flora.

Wussten Sie das?

Die Samen der dort wachsenden Pflanzen in den Lech-Auen werden nicht nur vom Wind in alle Richtungen vertragen, auch das Wasser trägt zur Verbreitung von Samen der Pflanzen bei.

 

Durch das Zusammenspiel dieser beiden Naturkräfte können sich die Pflanzen sowohl flussabwärts als auch flussaufwärts problemlos ausbreiten. Auf diese Weise können sich viele Pflanzen im schönen Naturpark-Lechtal ansiedeln.

Die Natur bietet guten Schutz für die Orchidee-Frauenschuh:

Die enge Verzahnung mit den Auwäldern trägt entscheidend zum Artenreichtum der vielen Pflanzen bei. In den Lech-Auen finden viele Pflanzen einen geeigneten Lebensraum und haben eine richtige Heimat.

Die Au-Landschaft im Naturpark-Lechtal:

Aufgrund der guten Verzahnung der Auwälder im Lechtal die den Pflanzen einen guten Schutz bietet wird diese auch als der „Dschungel Mitteleuropas“ bezeichnet. Es ist kein anderer Landschaftstyp in Mitteleuropa bekannt, welcher eine ähnliche vielfältige und artenreiche Pflanzenwelt aufweist.

Über 3000 Pflanzenarten in Tirol:

Über ein Drittel (1.116 Arten) aller in Tirol heimischen Pflanzen wachsen und gedeihen im Tiroler Naturpark-Lech. Von diesem Drittel sind wiederum ein starkes Drittel (392 Arten) sehr wertvoll und als gefährdet eingestuft. Ihr Zuhause haben Sie im Lechtal gefunden.

In der Martinauer-Au bei Vorderhornbach im wunderschönen Naturpark Lechtal ist wohl das bekannteste Gebiet im Lechtal in dem der Frauenschuh im Lechtal beheimatet ist.

Lesen Sie hier mehr auf unserem Blogbeitrag:

Schutz durch den Mensch für die Frauenschuhe:

Dies ist leider notwendig, da diese wildwachsende botanische und seltene Kostbarkeit vor Missbrauch geschützt werden muss. Die Entwicklung vom Samen bis zur Blüte und Fortpflanzung, dieser in Europa selten gewordenen Pflanze, braucht seine Zeit. Es vergehen 15 Jahre vom Samen bis zur fertigen Entwicklung der Blüte. Daher ist die Überwachung des Frauenschuhes so wichtig und muss sichergestellt werden. Ein Fortbestand ist durch Mithilfe der in den Lech-Auen lebenden Insekten und Bienen wie die Sandbiene fast gar nicht möglich.

Besuchen Sie die angelegten Pfade durch die botanische Landschaft des Frauenschuh-Schutzgebiet und genießen Sie die Blütenpracht im Spätfrühling im wunderschönen Naturpark-Lechtal, im Ortsweiler Martinau der Gemeinde Elmen.

 

Ideale Wanderkombination:

Wenn Sie nicht gerade mit dem Fahrrad anreisen, können Sie auch eine wunderbare Wanderkombination nutzen. Ab dem Schutzgebiet der Frauenschuhe in der Martinauer-Au können Sie die Baichlsteinrunde bewandern, welche sich oberhalb von Stanzach befindet. Die knappe 3h Rundwanderung ist überwiegend einfach und bequem zu meistern und ein einfaches Schuhwerk ist ausreichend.

Lesen Sie hier mehr zur Baichlstein-Runde auf unserer Webseite:

Warum ist gerade das Vorkommen des Frauenschuhes hier im Lechtal?

Die Pflanze fühlt sich hier im Naturpark-Lechtal sprichwörtlich pudelwohl.

Das Schutzgebiet mit ca. 2000 bis 3000 Pflanzen zählt zu den größten zusammenhängenden Schutzgebieten Mitteleuropas, zudem auch noch zu den wertvollsten Auwäldern Mitteleuropas.

Die Blütenpracht wird hier jährlich von tausenden Menschen auf ca. zweieinhalb Hektar Au bewundert.

Die Blütezeit erstreckt sich von ca. Mitte Mai bis Mitte Juni. Der halbschattige Unterwuchs der Martinau'er-Au zusammen mit der im Lechtal Typischen wasserdurchlässigen Kalkschotterböden im Trockenauwald ist der ideale Nährboden dieser Orchidee. Sie profitiert durch die Beschattung der Kieferbäume im Auwald der Martinau und dem vorherrschenden Klima im Lechtal.

Oftmals erblickt man auch beim Durchschreiten der Orchideenpfade „Mai-Glöcken“. Ein einmaliges und wunderschönes Erlebnis, welches Sie nicht verpassen sollten.

Botanik im Naturpark-Lechtal:

Weiterführende botanische Erfahrungen können Sie über die Sommermonate im Naturpark-Lechtal bei einer Wanderung am botanischen Lehrpfad sammeln.
Die gut beschilderte Strecke mit Start an der Bergstation der Jöchelspitzbahn endet mit einem Besuch im Bergheumuseum. Nutzen Sie die Gelegenheit und buchen Sie auch via Tourismusverband eine Führung entlang dem lehrreichen Pflanzenpfad.

Lesen Sie hier mehr zum Thema botanischer Lehrpfad:

Frauenschuhblüte und Übernachten:

Kombinieren Sie einen Besuch der Frauenschuhe im Naturpark-Lechtal mit einer Übernachtung im Lechtal in der Dorfstube in Holzgau und erweitern Sie Ihr Programm mit einer herrlichen Wanderung an einer Lech-Weg-Schleife.

Das Team der Dorfstube ist Ihnen auch mit weiteren Tipps und sehenswerten Plätzen im Lechtal behilflich.

Frauenschuhblüte-Kontakt Dorfstube Holzgau im Naturpark-Lechtal:

Blog

Chris Steger live im Naturpark-Lechtal.
Live-Konzert von Chris Steger auf der Geierwally-Bühne in Elbigenalp.

Gilbert live mit Band auf der Geierwally-Bühne.
Die „Kultur im Fels“ der Freilichtbühne in Elbigenalp begrüßt den ...

Avsernik gastiert auf der Freilichtbühne in Elbigenalp.
SASO Avsernik und seine Oberkrainer zu Besuch auf der Geierwally-Freilichtbühne.

Semino Rossi auf der Geierwally-Bühne. Die „Kultur im Fels“ der Freilichtbühne in Elbigenalp begrüßt den Ausnahmekünstler Se...

4 Elemente im Naturpark-Lechtal aktiv erleben an den 4 Elementstagen.
Outdoor-Aktive-Spaß mit dem Lechtal-Tourismus.

Aktiv im Naturpark-Lechtal an den Outdoor-Tagen des Lechtal-Tourismus. Event 4 Elements im Juni Lesen Sie mehr dazu auf unserer Webseite....