Fahrradfahren in Etappen

Etappenfahren mit dem Rad ab der Dorfstube:

 

Erfrischen bei der Radltour am Lechufer.

Aktivurlaub mit dem Bike am Lech entlang.

Ob Genussradler oder Kilometerjäger, nachfolgend möchten wir Ihnen die Möglichkeit des Etappen-Radfahrens im Lechtal vorstellen.

Wer lieber gelegentlich mit dem Rad unterwegs ist nutz das Busangebot im Lechtal und radelt die unterschiedlichen Strecken in Kombination mit dem Bus.
Wer den Sattel mit dem Sitz im Bus tauschen möchte, profitiert mit einer Strecke Bike und eine mit dem Lechtal-Bus.

Bike-Verleih im Lechtal:

 

Beispiel-Rad-Etappen in der Übersicht:

1 Etappe Reutte-Vorderhornbach

2 Etappe Vorderhornbach-Häselgehr

3 Etappe Häselgehr-Bach

4 Etappe Bach-Steeg

 

1. Etappe: Reutte – Vorderhornbach:

Ausgangspunkt: Reutte
Länge: ca. 24 km
Fahrzeit: knappe 2 Stunden
Schwierigkeit: einfach/mittel

  • Reutte-Lechaschau (ca. 1 km)
  • Höfen (ca. 3 km)
  • Weissenbach (ca. 15 km)
  • Johannis Feldele (ca. 8 km)
  • Vorderhornbach (ca. 7 km)

Fahren Sie mit dem Bus nach Reutte, an der Bushaltestelle am Bahnhof in Reutte starten Sie Ihre erste Etappe in Richtung Lechtal.

Folgen Sie dem Straßenverlauf der Bahnhofsstraße gegenüber dem Bahnhofsgebäude hinter dem Kreisverkehr. Nach ca. 200 Metern sehen Sie links die Tourismusinformation in Reutte. Dort links abbiegen, vorbei am Geschäft „Billa“ und der Sparkasse bis zur Kreuzung Untermarkt und Schmiedegasse (ca. Höhe Hotel-Mohren).

Folgen Sie der Schmiedegasse bis diese in die Straße Untergsteig mündet. Dann geht es immer geradeaus weiter bis zur Lech-Brücke zwischen Reutte und Lechaschau.

Überqueren Sie die Brücke und halten Sie sich gleich danach bei der „Heilig-Geist“-Kirche links und folgen Sie dem Lech-Fluss hinauf ins Lechtal.

Nun geht es mehr oder weniger immer flussaufwärts in Richtung Naturpark-Lechtal.

In der Höhe ab Höfen sind die Radfahrwegweiser mit Weißenbach und Vorderhornbach gekennzeichnet.

Haben Sie die Johannisbrücke erreicht, sind Sie schon auf dem richtigen Kurs ins Lechtal. Der Radweg verläuft unter der Johannisbrücke hindurch und entlang von Forstwegen oberhalb des Wildflusses Lech.

Auf dieser Etappe mit dem Bike sehen Sie talaufwärts die spitzgipflige Hornbachkette bei Vorderhornbach im Lechtal.

Weiters sehen Sie auf Ihrer Tour Weidegebiete, Fichtenwälder, eine weitläufige Errachau (Lechzopf) mit ökologisch bedeutsamen Flächen und Tieren, eine Hängebrücke in Vorderhornbach mit einem Wasserfall, alternative Abzweigrouten Richtung „Schwarzwasser“ und das Namloser Tal bei Stanzach.
Dort haben Sie die Möglichkeit die Tour mit einem Spaziergang durch das Frauenschuhschutzgebiet abzurunden.

 

zurück zur Etappenübersicht

2. Etappe: Vorderhornbach – Häselgehr:

Ausgangspunkt: Vorderhornbach
Länge: ca. 10 km
Fahrzeit: 45min
Schwierigkeit: leicht, 70 hm

  • Vorderhornbach – Martinau (ca. 2km)
  • Klimm/Elmen (ca. 3km)
  • Häselgehr (ca. 5km)

Sie starten die Tour wieder mit dem Bus Richtung Vorderhornbach. An der ersten Haltestelle geht’s gleich raus und Sie folgen der Straße gemeinsam mit dem Flussverlauf des Hornbaches. Nach ca. 100 Metern kommt eine Brücke, dort überqueren Sie den Hornbach und folgen der Forststraße bis runter zum Lech. Ab hier geht es wieder fleißig rauf in Richtung Lechtal.

Im Verlauf der Strecke sehen Sie links auf der Höhe von Elmen die Passstraße „Hahntennjoch“. Auf dieser Straße kämen Sie ins Bschlaber Tal, wenn Sie eine alternative Radtour für diesen Tag suchen. Der Tour folgend Richtung oberes Lechtal kommen Sie bis nach Häselgehr. Hier haben Sie die Möglichkeit die 10 Kilometeretappe zu verlängern oder eine alternative für den Tag zu wählen.

Unser Alternativvorschlag ist eine Route nach Gramais.

Sie startet beim Schwimmbad in Häselgehr. Gramais ist die kleinste Gemeinde Österreichs und ein wahres Auszeitdorf. Idyllisch gelegen mit charmantem Charakter. Eine kleine Zusatzreise mit dem Rad.

zurück zur Etappenübersicht

3. Etappe: Häselgehr – Bach:

Ausgangspunkt: Häselgehr, Haltestelle bei der Kirche
Länge: ca. 12km
Fahrzeit: 45min
Schwierigkeit: leicht ca. 90 Höhenmeter

  • Häselgehr – Schönau (ca. 3km)
  • Grießau (ca. 1km)
  • Elbigenalp (ca. 4km)
  • Grünau (ca. 3km)
  • Bach (ca. 1km)

 

Die Tour geht ab der Dorfstube wieder los mit dem Bus bis nach Häselgehr. Bei der Haltestelle an der Kirche verläuft der Radweg unter der Lechbrücke durch und wieder entlang des Lechufers Richtung Steeg.

Der Radwegverlauf in Häselgehr verläuft kurzzeitig im „Zick-Zack-Kurs“, jedoch ist dieser dort sehr gut beschildert und Sie kommen schnell aus der Ortschaft, entlang des Radweges hinauf ins obere Lechtal.

Sie genießen auf der Tour das schöne Panorama der Bergkulissen der Lechtaler und Allgäuer Alpen. Bei Grießau – einem Ortsweiler von Häselgehr – etwas achtsam sein, da der Radweg mit dem Ortsstraßennetz quert.

Über saftiges Grünland geht die Fahrt weiter bis nach Elbigenalp. In Elbigenalp steht auch das Geburtshaus der Geierwally. Wenn die Zeit gerade passt und Sie im Lechtal gebucht haben in welcher die Geierwally – Freilichtbühne ihr Können unter Beweis stellt, reservieren Sie für den Kulturabend im Lechtal eine Eintrittskarte.

Informationen zum Stück finden Sie hier:

Vorbei an Elbigenalp geht es flussaufwärts weiter Richtung Grünau. Einen kurzen Stopp und eine kleine Verschnaufpause können Sie im Laterndl einlegen.

Hier genießen Sie das Panorama mit freier Sicher bis nach Steeg. Laden Sie hier Ihre Akkus bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee wieder auf.
Unweit des Laterndl`s befindet sich die Bushaltestelle, wenn Sie Ihre Tour hier beenden möchten. Ansonsten geht sich die Rückfahrt bis zur Pension Dorfstube auch noch aus.

 

zurück zur Etappenübersicht

4. Etappe Radweg Lechtal Bach – Steeg

Ausgangspunkt: Bach, Ortsmitte
Länge: ca. 10km
Fahrzeit: 45min
Schwierigkeit: leicht ca. 60 Höhenmeter
Bach – Stockach (ca. 2km)

  • Dürnau (ca. 4km)
  • Hägerau (ca. 2km)
  • Steeg (ca. 2km)

Mit dem Bus geht es bis nach Bach. Im Ortszentrum an der Haltestelle gegenüber dem Geschäft „Lechtal-Sports“ startet Ihre Tour als letzte Etappe mit dem Fahrrad am Lech entlang.

Der Wegweiser „Holzgau“ zeigt Ihnen die Richtung mit guter Beschilderung auf den Radweg.

Haben Sie den Ort Bach hinter sich gelassen, verläuft der Radweg meist mitten im Tal Richtung Steeg. Am Ortsweiler Stockach kommen Sie dem Fluss wieder näher und es geht meist parallel dem Fluss entlang bis nach Steeg.

Die leichte Tour die Sie in ca. einer Stunde gemeistert haben lässt sich auch mit einer Tour bis nach Kaisers verbinden. Kaisers ist ähnlich wie Gramais eine der kleinsten Gemeinden Österreichs auf die Einwohner bezogen. Wenn Ihnen die Tour rauf bis nach Kaisers zu anstrengend ist, radeln Sie zurück und kombinieren Sie den Rad-Tag mit der Hängebrücke in Holzgau. Diese kann von beiden Seiten mit dem Bike erreicht werden.

zurück zur Etappenübersicht

Sie wollen Ihren nächsten Österreich Urlaub im malerischen Holzgau verbringen, dann rufen Sie uns an unter +431234567  Oder senden Sie uns eine Unverbindliche Anfrage!